Bach na fahrer


"Da Bach na, da Bach na - mit Kummer un mit Sorga; bis am Asch-, bis am Asch, Aschermittwochmorga"


17

06

Da-Bach-Na-Fahrer

Dieser Narrentyp erinnert an die Schwarzwälder Flößer, wie sie im 19. Jahrhundert auch in Schramberg beheimatet waren. Der Da-Bach-Na-Fahrer wurde erstmals 1939 vom Schramberger Zahnarzt Dr. Erwin Grüner entworfen. Er zeigte sich damals mit diesem neuen Kleidle den damaligen Besuchern der erst drei Jahre alten Bach-Na-Fahrt. Die aus Lindenholz geschnitze Larve zeigt den Gesichtsausdruck von Erwin Grüner. Als Kopfbedeckung dient eine schwarze Zipfelmütze, die tief in die Stirn gezogen wird, unter der das lange strähnige Haar sichtbar ist.

Der Da-Bach-Na-Fahrer trägt ein blaues Flößerhemd und eine schwarze Hose mit langen Rohrstiefeln. Auf dem Rücken ist die Hoorig Katz aufgenäht. Um den Bauch trägt er einen Holzzuber mit der Aufschrift: "Da Bach na, da Bach na - mit Kummer un mit Sorga; bis am Asch-, bis am Asch, Aschermittwochmorga". Im Zuber verstaut er Schokolädle und kleine Würstle, die er dann bei Narrentreffen und dem Brezelsegen verteilt. Er läuft im Umzug in Reihen hintereinander und winkt den Zuschauern zu.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK