kehraus
16

05

Der Kehraus

Der Kehraus ist eine Einzelfigur, die ebenfalls von Schaub um das Jahr 1928 geschaffen wurde. Die Maske ist eine groteske Einzelmaske mit einem stark verzerrten Gesichtsausdruck. Mit dieser Einzelfigur wurde eine Figur geschaffen, welche die Austreibung des Winters symbolisiert.

Der Kehraus trägt einen weißen, unbemalten Anzug aus Sackleinen mit Fransen. Auf dem Kopf trägt er einen verformten Zylinder mit einem kleinen Frühlingsstrauß. Um den Hals, wie die anderen Schramberger Kleidle, eine gelbe Krause und eine Schleife aus Seidentuch.

Der Kehraus geht bei den Umzügen und beim Hanselsprung voraus und fegt symbolisch mit seinem großen Reisigbesen den Winter aus.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK